ALBERTUS Zentrum II – Medizinisches Leistungszentrum

Details
Bereits im Jahre 2003 hat die Schotes Bauträger GmbH zusammen mit der Bienen & Partner Projektentwicklung GmbH in der Innenstadt von Mönchengladbach an der Ecke Albertus-/Steinmetzstraße das erste Haus des AlbertusZentrums errichtet. Die Realisierung erfolgte durch die Construct-A Projekt GmbH, einem Joint Venture der beiden Unternehmen. Anfang 2007 wurde mit den Bauarbeiten zur Errichtung des zweiten Hauses in der gleichen Flucht an der Ecke Steinmetz- und Bismarckstraße begonnen.

Das AlbertusZentrum ist kein übliches Ärztehaus, sondern ein hoch modernes medizinisches Leistungszentrum, das den Menschen als Ganzes betrachtet und auch so behandelt. Vom Selbstverständnis her agiert das AlbertusZentrum intersektoral, da ambulante und wenn nötig stationäre Medizin miteinander verbunden wird. Im AlbertusZentrum arbeiten ausschließlich Fachleute miteinander, die sich der optimalen Behandlung und Prävention verschrieben haben. Bei der Vielfalt der Leistungen ist es kein Wunder, dass das AlbertusZentrum viel Raum benötigt.

Der Neubau, der eine Baulücke in der Innenstadt schließt, wurde vom Mönchengladbacher Architekturbüro Dr. Schmitges + Partner geplant. Er führt in der Fassadengestaltung die Linien des AlbertusZentrums Haus 1 fort. Auch die farbigen Effekte in der Fassade werden vom Neubau in gleicher Form aufgenommen und fortgeführt. Vor allem in der Nacht, wenn das Farbspiel mit LED-Leuchten zum Strahlen gebracht wird, entfaltet die Fassade ihre ganze Faszination. Da das Eckgrundstück ziemlich schmal ist, verwendete der Architekt einen Kunstgriff, der schon bei den Fachwerkhäusern im Mittelalter angewandt wurde. Mit jedem Geschoss wächst das Gebäude auf der Ecke um einen halben Meter weiter nach außen. Durch diese Bauweise wird die oberste Etage 9m breit und überragt das Erdgeschoss um ganze 3m. Das Gebäude krönt wieder ein scheinbar schwebendes Flachdach. Zusammen mit der Ganzglasfassade macht das Gebäude einen leichten und sehr repräsentativen Eindruck.

Die Einzelhandelsflächen im Erdgeschoss sind primär für Medizin-nahe Nutzungen vorgesehen, so z.B. ein Akustikfachgeschäft und ein Dentalshop. Insgesamt verfügt das Gebäude über 2.700 m² Nutzfläche bei einem Investitionsvolumen von ca. 6,5 Mio. Euro.

Mitte 2008 wurden die ersten Flächen an die Mieter übergeben.

Objektdetails
5 Voll-, 1 Staffel- und 1 Tiefgaragengeschoss; Gesamtmietfläche ca. 2.600 m² davon ca. 2.350 m² für medizinische Nutzungen und ca. 250 m² für Einzelhandel; Fertigstellung Frühjahr 2008

Lage
Hervorragender innerstädtischer Standort, ca. 100 m bis zur Haupteinkaufsstraße "Hindenburgstraße"; Haupt-/Busbahnhof in 5 Gehminuten erreicht; ca. 1,5 km bis zur Autobahnauffahrt A 52; umfangreiches Stellplatzangebot in direkter Umgebung.

Ausstattung
Barrierefreie Erschließung der Nutzungseinheiten; Ausbau entsprechend medizinischer Standards einschließlich Leichtbauwänden und fertigen Wand-, Decken- und Bodenoberflächen; Ausstattung mit Hohlraumboden und Datenverkabelung sichert Flexibilität in der Möbelierung und der EDV-Ausstattung; Betonkerntemperierung sichert Kühlung und Basisheizbedarf der Nutzungseinheiten; unterstützende flexible Beheizung der Einheiten.

Bauherr
Construct-A Projekt GmbH

eine Beteiligungsgesellschaft der SCHOTES Bauträger GmbH und der BIENEN & Partner Projektentwicklung GmbH

Planung
Architekturbüro Dr. Schmitges + Partner

Bauausführung + Bauleitung
Bauunternehmung SCHOTES GmbH

Adresse
Steinmetzstr. / Bismarckstr.
41061 Mönchengladbach

Baujahr: 2008

pdf  Exposé

Anfrage

Pflichtfelder sind mit einem * markiert